Unsere Stiftung Kinderglück im Instagram-Live-Gespräch mit Marc Raschke

28.04.2021 | Aktuelles

Unsere Stiftung Kinderglück im Instagram-Live-Gespräch mit Marc Raschke

Bernd Krispin (1. Vorsitzender & Gründer) sprach mit Marc Raschke während eines fast einstündigen Instagram-Live-Gesprächs über das Schulranzen-Projekt, Stiftungsarbeit in Zeiten von Corona und vieles mehr.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Marc Raschke (@marc_raschke)

Ihr Ansprechpartner:

Sebastian Bals

Sebastian Bals
Projektleitung

Mail: s.bals@stiftung-kinderglueck.de
Festnetz: 0231 – 99 78 90 83
Fax: 0231 – 99 78 90 89

Das Kinderglück-Schulranzenprojekt startete 2008 mit der Anfrage eines Schulranzens für einen Erstklässler. Seit einigen Jahren ist es das größte spendenbasierte Projekt dieser Art in Deutschland, da insbesondere im Ruhrgebiet die Kinderarmut sehr hoch ist. Die Anträge steigern sich seit Jahren, sodass inzwischen jedes Jahr bis zu 2.200 Schulranzen verteilt werden.

Das Projekt richtet sich an Erstklässler*innen, aus Dortmund, dem Kreis Unna und weiteren umliegenden Städten und Gemeinden, die an ihrem ersten Schultag nicht mit einem Ranzen, sondern mit einer Plastiktüte oder einen Stoffbeutel vor dem Schulportal stünden.  25 Ehrenamtliche helfen den Kinderglück-Gründern Susanne und Bernd Krispin dieses Großprojekt umzusetzen. Die Erstklässler*innen wissen zu keinem Zeitpunkt, dass der Schulranzen eine Spende ist, denn er wird von den Antragsstellern an die Eltern ohne Beisein der Kinder übergeben.

Diese Handhabung ist der Stiftung Kinderglück ein großes Anliegen. Kinder die ständig mit ihrer eigenen Armut konfrontiert werden, entwickeln ein geringeres Selbstwertgefühl und tragen dieses negative Gefühl bis in ihr Erwachsenenalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt spenden!
2021-04-28T11:16:31+01:0028. April 2021|

About the Author: