HERBSTFERIENAKTION IN DER KINDERGLÜCK-HALLE

HerbsTferienaktion in der Kinderglück-Halle

Cajon-Workshop mit Tony Liotta

Herbstferienaktion in der Kinderglück-Halle

Cajon-Workshop mit Tony Liotta

Wichtig: Alle Hygiene- und Abstandsregeln werden auf Grundlage der aktuellen Corona-Schutzverordnung eingehalten

Eine Anmeldung zu unserer Herbsferienakton ist auf Grund der begrenzten Teilnehmerzahl zwingend erforderlich. Die Anmeldung kann schriftlich, telefonisch oder per E-Mail erfolgen.

Bei Gruppenanmeldungen, wenden Sie sich bitte direkt telefonisch oder per E-Mail an:

Sebastian Bals / s.bals@stiftung-kinderglueck.de / 0231 – 99789082

Die Teilnahmegebühr beträgt 15,00 Euro.

Für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche übernimmt die Stiftung Kinderglück die Teilnahmegebühr.

Termin:

Samstag, den 17.10.2020
Beginn 14:00 Uhr
Ende gegen 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Kinderglück-Halle
Gottlieb-Daimler-Str. 33
(gegenüber des Dortmunder Flughafens)
59439 Holzwickede

Das Abschicken des Online-Formulars zur ist noch keine Zusage zur Teilnahme / Bedarfserfüllung seitens der Stiftung Kinderglück. Nach Beendigung der Anmeldefrist erhalten Sie umgehend eine Rückmeldung von uns. Corona: Unter Wahrung der Vertraulichkeit und der Datenschutzbestimmungen bewahren wir Ihre Daten zur Anmeldung vier Wochen lang auf. Diese Daten dienen zur Ermöglichung einer Kontaktpersonennachverfolgung.

Die Tony Liotta Drumschool, bekannt als „Home of Cajon“, veranstaltet in den Herbstferien gemeinsam mit der Stiftung Kinderglück einen Cajon-Workshop.

Der Workshop ist geeignet für alle Trommelbegeisterte im Alter von ca. 7-17 Jahren, mit oder ohne Vorkenntnisse. Kinder wie Erwachsene lernen sehr schnell und mit viel Enthusiasmus auf diesem Instrument zu spielen. Der Kurs befasst sich mit Rhythmen, Körpergefühl, Spieltechniken und Spielarten aus der ganzen Welt und ihrer Umsetzung auf dem Cajon. Hier wird aufgetankt mit neuer Energie und Spass.

Der Workshop dauert zwei Stunden, Pausen werden nach Bedarf gemacht. Für Getränke ist gesorgt. Die Instrumente werden gestellt. Wer ein eigenes Cajon mitbringen möchte, darf das natürlich gerne tun.

Das Cajon kommt ursprünglich aus Kuba und Peru. Trommeln auf Orangen- und Bananenkisten war der Ursprung. Immer mehr fand dieser trockene Klang begeisterte Spieler, die anfingen, die Materialien zum heutigen Cajon zu verfeinern.

Das Cajon erfreut sich bei den Spieler*innen großer Beliebtheit, da man ohne große Vorkenntnisse darauf Musik machen kann. Wer auf einem Cajon sitzt, entdeckt sehr schnell, die Freude am Trommeln.

Der Workshop wird durch das Kinderglück Stiftungsprojekt „Kultur & Förderung“ ermöglicht.

Diese Projekte könnten Sie auch interessieren

Jetzt spenden!
2020-10-02T09:01:42+01:0014. September 2020|

Share This Story, Choose Your Platform!

Über den Autor:

Nach oben